Erhöhte Förderbeiträge für Gebäudehüllensanierungen

Ziehen Sie Ihr Haus warm an

Eine Investition in die Gebäudehülle lohnt sich mehrfach. Der Wohnkomfort und der Wert der Liegenschaft werden gesteigert – die Liegenschaft bleibt marktfähig. Zudem werden der Energieverbrauch und die Heizkosten reduziert. Aufgrund dessen wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Eine Investition im Jahr 2017 lohnt sich noch mehr. Denn im Jahr 2017 erhöhen sich die Förderbeiträge für Sanierungen von Gebäudehüllen gegenüber dem Vorjahr in einigen Kantonen markant.

In der Zentralschweiz profitiert man bei Sanierungen der Gebäudehülle von einem gegenüber dem Vorjahr verdoppelten Förderbeitrag: Pro Quadratmeter wärmegedämmter Fläche erhält man 60 Franken – statt 30 Franken wie im Jahr 2016. Förderberechtigt sind Wärmedämmungen von Fassaden, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich.

Wenn alle Zentralschweizer Hausbesitzerinnen und -besitzer das Angebot nutzen würden, könnten mit dem Gebäudeprogramm 2017 fast 55 Millionen Liter Heizöl eingespart werden. Das entspricht einem Güterzug mit 900 Kesselwagen und einer Länge von 12,5 Kilometern.

Wir unterstützen Sie auf dem Weg zur Gebäudehüllensanierung und den Förderbeiträgen. Melden Sie sich frühzeitig bei uns, wir übernehmen die gesamte Planung und die Eingaben gerne für Sie. Wichtig: Fördergesuche müssen vor Baubeginn eingereicht werden.


 

Ihre Ansprechpartner bei Unirenova

Zendeli Bairam, Fassadenbau/Aussenwärmedämmungen, Gesamtsanierungen


Weitere Informationen gibt es unter www.dasgebaeudeprogramm.ch